Coronavirus hat Auswirkungen auf Zollner

Von den Maßnahmen der chinesischen Behörden zur Eindämmung des Coronavirus ist auch die Zollner Electronic (Taicang) Ltd. in der Präfektur Suzhou betroffen.

Update:

Die lokalen Behörden in China haben für alle Unternehmen in der Präfektur Suzhou 8 Richtlinien festgelegt, die erfüllt werden müssen, um diese Woche die Wiedereröffnung durchführen zu können. 

Derzeit sind wir dabei, diese umzusetzen und unser Ziel ist es, dass wir am Mittwoch (12.02.2020) mit der Wiedereröffnung und dem Hochfahren unseres Standorts in Taicang beginnen.

Bitte beachten Sie, dass Zollner aufgrund weiterer Isolationsvorschriften für Menschen, die nicht in der Stadt Taicang leben oder sich derzeit dort aufhalten, nicht in der Lage sein wird, mit einer Leistung von 100% oder nahe daran zurückzukommen.

Sobald wir wieder geöffnet haben, werden wir auf unsere Kunden zukommen und Sie über alle weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten.
 

Notice from TEDA

 

Originaler Post:

Das Werk in Taicang, das 800 Kilometer von der Metropole Wuhan entfernt ist, bleibt gemäß den Vorgaben der dortigen Regierung bis mindestens 08.02.2020 geschlossen. Bis zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Möglichkeit, das Werk zu betreten. Operative Aktivitäten können weder aufgenommen noch weitergeführt werden. Alle chinesischen Mitarbeiter mit einem VPN-Anschluss werden ab dem 31.01.2020 in Homeoffice tätig sein.

Keiner unserer über 500 Mitarbeiter in Taicang ist zum Glück bisher von dem Virus betroffen und wir werden alles uns Mögliche tun, um dies auch weiterhin zu gewährleisten.Als Vorbeugungsmaßnahme im Sinne aller Zollner-Mitarbeiter weltweit hat der Vorstand der Zollner Elektronik AG in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung in China beschlossen, alle Geschäftsreisen von und nach China für die kommenden zwei Monate (Februar und März) einzustellen.

Um einen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung vor dem Virus zu leisten, bemüht sich die Zollner Elektronik AG, Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel nach China zu liefern.

„Wir wünschen China und seiner Bevölkerung, dass die umfangreichen und proaktiven Maßnahmen der lokalen Behörden und das besonnene Verhalten der Menschen in den betroffenen Gebieten zu einer schnellen Eindämmung des Virus führen“, sagt Vorstandsvorsitzender Johann Weber.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Rückfragen zu unserem Werk in China haben:
corona_info@zollner.de

Den detaillierten Maßnahmenplan der lokalen Regierungsbehörde finden Sie unter
https://mp.weixin.qq.com/s/Qutwuj9gdoSJphstp5XHSQ

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.