Analyse- und Werkstofftechnik

Materialien und Verfahren auf den Grund gegangen

Die Analyse- und Werkstofftechnik spielt bei Zollner während des gesamten Produktlebenszyklus eine große Rolle. Gerade bei Materialauswahl und Qualifikation in allen Entwicklungsphasen, bei Produktion, Produktänderung oder Service von eigengefertigten und zugelieferten Teilen ist hohes Werkstoff- und Prozesswissen elementar für den Erfolg und die Zuverlässigkeit eines Produktes.

Wir bieten hier ein umfangreiches Spektrum und können so einen besonderen Mehrwehrt für den Kunden generieren. 

Die Integration von Werkstoffwissen und Analytik im eigenen Haus erlaubt kurzfristige Analysen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Ein Auszug aus unseren Analyse- und Labormöglichkeiten:

  • Rasterelektronenmikroskop (REM) mit EDS
  • Optische Mikroskopie
  • FTIR-Mikroskop
  • Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA)
  • Multielementanalyse (ICP-OES)
  • Restschmutzanalyse nach VDA 19
  • Schliffpräparation
  • Chemische Prüfungen
  • Lötbarkeitsprüfung
  • Coulometrische Schichtdickenmessung
  • Thermische Analyse (DSC)
  • Röntgenanalyse mit CT
  • Druck- und Zug-Testsystem
  • Chemisches Öffnen von Bauteilen
  • Elektrische Prüfung von Bauteilen
  • Mechanische und optische Messung
  • Elektrische und mechanische Kalibrierung

Weitere Leistungen sind:

Ursachenanalysen, Sicherheitsfreigaben, Normen- und Patentrecherche, sowie weitere Präventionswerkzeuge und -methoden.