Studenten

Zollner Personen mit Studentin Susanne Kiesl im Vordergrund

Der optimale Start – das duale Studium bei Zollner

Sie möchten direkt zweigleisig starten? Studium und Praxis sollen sich von Anfang an sinnvoll ergänzen? In diesem Fall ist das duale Studium bei Zollner für Sie die richtige Wahl.

Hochschul- und Praxisphasen wechseln von Beginn an ab. Sie durchlaufen intensive Praxisphasen in unterschiedlichen Bereichen, in denen Sie unser Unternehmen gründlich kennenlernen. Bereits während des Studiums steigen Sie intensiv in die Berufspraxis ein, indem Sie neben spannenden und anspruchsvollen Projektarbeiten auch das Tagesgeschäft in den einzelnen Unternehmensbereichen erledigen. Der Übergang vom Studium in den Beruf ist durch diese gründliche Praxiserfahrung fließend.

Sie beenden das Studium mit einer praxisorientierten Bachelorarbeit und steigen unmittelbar danach als Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Zollner ein.

Und das bieten wir Ihnen:

  • Praxisorientiertes Studium
  • Monatliche Vergütung von Anfang an
  • Zollner übernimmt alle Studienkosten (z. B. Studentenwerksbeitrag)
  • Attraktive freiwillige Sozialleistungen:
        - Urlaubsgeld
        - Weihnachtsgeld
        - Fahrtkostenzuschuss oder Mietkostenzuschuss
        - Betriebliche Altersvorsorge bereits ab Ende der Probezeit
  • Leistungsprämie und Geschenk bei guten Leistungen im Studium       
  • Regelmäßige Feedbackgespräche

Hier finden Sie unsere dualen Studiengänge.

Susanne Kiesl

„Duales Studium bedeutet für mich, dass ich an der Hochschule Deggendorf Betriebswirtschaftslehre studiere und während der Semesterferien sowie im fünfmonatigen Praxissemester bei der Zollner Elektronik AG arbeite. Dabei kann ich in der Praxis umsetzen, was ich in der Theorie lerne und mir bereits während des Studiums ein Netzwerk an Kontakten im Unternehmen aufbauen. Momentan befinde ich mich in meinem Praxissemester, welches ich zum Teil im Personalcontrolling absolviere.

Das duale Studium bei Zollner ist sehr interessant und abwechslungsreich. Ich habe Mitspracherecht bei der Auswahl der Einsatzbereiche. Im Sommer 2012 konnte ich beispielsweise fünf Wochen im Einkauf in Ungarn eingesetzt werden – was mir sehr wichtig war, um Auslandserfahrung zu sammeln.

Die Entscheidung, das duale Studium in Kooperation mit Zollner zu machen, habe ich ganz bewusst getroffen. Als größter Arbeitgeber im Landkreis Cham ermöglicht mir die Zollner Elektronik AG, auch heimatnah die Strukturen von Großunternehmen kennenzulernen. Durch meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Zollner konnte ich mir bereits ein positives Bild über das Unternehmen machen.

Im Moment gibt es 34 duale Studenten bei Zollner. Wer hier ein duales Studium absolvieren möchte, sollte zuverlässig sein und eine gute Portion Fleiß und Engagement mitbringen. Neben der Praxiserfahrung spricht natürlich die finanzielle Unabhängigkeit von den Eltern für ein duales Studium, da Studiengebühren vom Unternehmen übernommen werden und eine monatliche Vergütung gezahlt wird. Für mich ist es gar keine Frage, dass ich anschließend hier arbeiten möchte. Am liebsten im Personalbereich.“

Susanne Kiesl, duale Studentin, Studiengang Betriebswirtschaftslehre